Willkommen beim VfB Günnigfeld 1911/1926

Mittwoch, Oktober 18, 2017
Text Size

Union Günnigfeld

  • 08.07.1911 Gründung Ballspielverein Günnigfeld durch Lehrer Schlappner
  • 28.07.1911 Zusammenschluß und Gründung Union Günnigfeld
  • Herbst 1913 Aufnahme in den Westdeutschen Spielverband Meisterschaftsspielbetrieb
  • 1915 Einstellung des Spielbetriebes wg. 1.Weltkrieg
  • 1920 Wiederaufnahme des Spielbetriebes an der Blücherstrasse
  • 1943 Einstellung des Spielbetriebes wg. 2.Weltkrieg
  • 1945 Wiederaufnahme des Spielbetriebes
  • 05.08.1945 1. Freundschaftsspiel gegen RW Leithe 6:3 vor 1500 Zuschauern
  • Saison 1948/49 Aufstieg von der Bezirkliga in die Landesliga
  • 1953 2.Platz in der Verbandsliga
  • 1957 Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Oberliga West gegen Eintracht Gelsenkirchen vor 7000 Zuschauern. Das 1:1 reichte aber leider nicht
  • 1963 - 1981 Abstieg bis in die Kreisklasse durch den Verlust von vielen talentierten Spielern
  • 1972 Gründung der Volleyballabteilung
  • 1982 / 83 Aufstieg in die Bezirksliga
  • 1985 Abstieg in die Kreisliga

DJK Westfalia Günnigfeld

  • Oktober 1926 Gründung DJK Westfalia Günnigfeld Fußball, Leichtathletik und Schwimmen
  • 1935: Auflösung durch die Machthaber im 3.Reich
  • 1946: Wiederaufnahme des Spielbetriebes Fußball, Leichtathletik, Schwimmen und Tischtennis
  • 1957 - 1963: 5x Fußballverbandsmeister, Auflösung Tischtennis und Leichtathletik
  • 1968: Eintritt in den WFV
  • 1976: 50 Jahre DJK
  • 1977: Neugründung der TT-Abteilung
  • 1978: Bau Sportzentrum Günnigfeld, Gründung der Handball-Abteilung, Frauengymnastik
  • 1992: Fusion der Handball-Abt. mit Mark-Altstadt
  • 1996: Mutter-Kind-Turnen
  • 2001: Aerobic